Anforderungsprofil

Da lässt sich einiges machen.

Immer gerne.

Mit Ihnen möchten wir konkret in 2017 gemeinsam erfolgreich sein. Dazu bieten sich vielfältige Gelegenheiten – lassen Sie uns mal die Gedanken spazieren führen. Unsere Investmentprodukte sind solide konzipiert und profitieren von unserer Kapitalstärke. Man kann sagen, sie sind das Ergebnis unserer Erfahrung und einer überlegten Strategie. Unsere Position ist dabei nahezu ideal –genau richtig zwischen dem Immobilien- und dem Finanzmarkt – und wir kennen die Regeln beider Welten. Ganz in diesem Sinne suchen wir weitere interessante Akquisitionsgelegenheiten, in die wir uns einbringen können. Wir sind europaweit aufgestellt und steigen gerne bereits in einer frühen Phase eines Projektes ein. Gerne kümmern wir uns selbst um das passende Planungsrecht. Dabei sind wir offen für Kooperationen jeglicher Art, seien es Partnerschaftsmodelle oder Customised Developments mit maßgeschneiderten Produkten für Nutzer und Anleger.

Ihr nächstes Projekt mit uns? Das wäre genau richtig.

Bei der Auswahl unserer Vorhaben setzen wir auf langfristige Entwicklungen. Dabei schließen wir keinen Immobilientyp aus, sondern prüfen das Potenzial eingehend und umfassend.Wo es uns dann sinnvoll erscheint, investieren wir konsequent und ambitioniert. Das kann doch nur in Ihrem Sinne sein, oder?

Gemeinsam hat man doch viel lieber Erfolg.

Zum Thema Kooperationen haben wir eine einfache Meinung: am besten gewinnen alle. Gerne schließen wir uns deshalb mit guten Partnern zusammen, um Großes zu bewegen. Wir sind erfahren in Joint-Venture-Strukturen, individuellen oder strategischen Partnerschaften sowie in aktiven wie passiven Projektbeteiligungen. Testen Sie uns einfach mal.

Bloß nichts von der Stange.

Wenn alles von der Stange funktionieren würde, käme der Erfolg ja fast wie bestellt. Da das nicht so ist, ist jede Investitionschance immer irgendwie neu. Und genau deshalb sind wir stets auf der Suche nach Innovation und Verbesserung. Neue Ideen sind gerne gesehen und dazu gehen wir gerne auch mal andere Wege. Das ist unsere Voraussetzung für Wachstum und Erfolg. Deshalb finden Sie in unserem Portfolio auch sehr unterschiedliche Formen von Projektansätzen:

  • Grundstücke mit und ohne Planungsrecht
  • Bestandsobjekte zur Umnutzung/Revitalisierung
  • Quartiersentwicklungen

Die richtige Mischung macht’s.

Die Beschränkung auf einzelne Nutzungsarten ist genauso falsch wie die frühere städtebauliche Doktrin der Funktionstrennung. Das Leben ist so vielschichtig. Die Bereiche Wohnen, Arbeiten, Freizeit oder Gesundheit sind doch miteinander verwoben. Das macht urbane Qualität doch aus. Deshalb beschäftigen wir uns gerne mit Mischformen verschiedener Nutzungen oder ganzen Quartiersentwicklungen. Grundsätzlich stehen die folgenden Nutzungsarten auf unserer Agenda:

  • Wohnen
  • Büro
  • Handel
  • Gesundheit/Pflege
  • Hotel
  • Logistik
  • Mixed-Use

Städten und Regionen mit Potenzial haben wir etwas zu bieten.

Bundesweit werden Projekte gesucht und grundsätzlich keine Stadt oder Region ausgeschlossen, wo nachhaltige Investitionen Sinn machen. Der Schwerpunkt liegt insbesondere auf:

  • Top 7 StädteGroß- und Mittelstädte (ab 100.000 Einwohner)
  • Standorte mit Universitäten/Fachhochschulen
  • Zentren mit positiver Demographie, hohen Kaufkraft- oder Zentralitätskennziffern
  • Zentrale Lagen oder produktspezifisch besondere Standorte (z. B. Logistik, EZH)
  • Entwicklungsachsen/-schwerpunkte

Ein Investment ist gut oder schlecht. Nicht klein oder groß.

Anlageoptionen sind heiß begehrt, aber es kommt doch bei allem Druck immer noch darauf an, das Sinnvolle zu tun. Unser Ziel ist eine nachhaltige Perspektive – ganz gleich ob Projekte ein Investitionsvolumen von 10 Millionen Euro oder über 400 Millionen Euro erfordern. Große und kleine Aufgaben müssen zum Standort passen und eine langfristig positive Entwicklungschance bieten. Wenn es so läuft, dann ist eine sinnvolle Geldanlage nur konsequent.

Mit uns zu sprechen ist „lagom“. Genau richtig.