Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptnavigation Gehe zu Sprachauswahl
20 Februar 2020, Europa, Deutschland | Property Investment Management | Neuigkeiten

Catella European Student Housing Fund II kauft in Linz, im Großraum Paris und in Sevilla

Catella Residential Investment Management (CRIM) mit Sitz in Berlin hat das Portfolio des Catella European Student Housing Fund II (CESHF II) mit dem Erwerb von drei Studentenwohnheimen in Österreich, Frankreich und Spanien in Höhe von insgesamt 55 Mio. Euro maßgeblich auf nahezu 100 Mio. Euro investiertes Kapital erweitert.

Nach den Transaktionen verfügt der Fonds nur fünf Monate nach seiner Auflegung im September 2019 über ein Investitionsvolumen von ca. 100 Mio. Euro in vier europäischen Ländern. CESHF II ist der Nachfolger des ersten European Student Housing Fund von Catella, der seit seiner Auflegung im Jahr 2013 einen internen Netto-Zinsfuß (IRR) von mehr als 7 % pro Jahr erwirtschaftet hat.

Alexander Brüning, Fondsmanager bei CRIM, sagte:„Wohnraum für Studenten hat sich in den letzten zehn Jahren zunehmend zu einer etablierten Anlageklasse entwickelt, und unser erster paneuropäischer Studentenwohnheimfonds hat es uns ermöglicht, hohe Jahresrenditen für unsere Anleger zu erzielen. Bildung wird weltweit zunehmend zum Wirtschaftsfaktor, und die Zahl der Studenten steigt im In- und Ausland weiter deutlich an. In ganz Europa haben nur etwa zehn Prozent der Studenten Zugang zu einer Studentenwohnung. Erschwingliche Wohnheime in guten Lagen bieten Investoren daher attraktive und stabile Renditen.“

Österreich

In Österreich hat der CESHF II in Linz, einem wichtigen Universitätsstandort und der Landeshauptstadt Oberösterreichs, ein Gebäude mit acht Etagen und einer Mietfläche von 5.622 m² von einem lokalen Unternehmer erworben. Die aus dem Jahr 2015 stammende Immobilie umfasst insgesamt 224 Zimmer verteilt auf acht volle Stockwerke ohne Berücksichtigung des Untergeschosses. Mit ca. 205.000 Einwohnern ist Linz nach Wien und Graz die drittgrößte Stadt Österreichs und das Zentrum des mit ca. 800.000 Einwohnern zweitgrößten Ballungsraums des Landes. Die Universitäten, Bildungseinrichtungen und Fachhochschulen der Stadt bieten ein äußerst breites Studienangebot, das im Wintersemester 2018/2019 etwa 24.000 Studierende in die Stadt lockte.

Linz

Frankreich

In Frankreich hat der Fonds für rund 20 Mio. Euro von dem bekannten Projektentwickler IMODEV eine Immobilie mit einer vermietbaren Fläche von 4.757 m² in Évry, etwa 25 km südöstlich von Paris, erworben. Das Gebäude umfasst insgesamt 242 Studentenwohnungen, größtenteils Einpersonen-Studios, die sich auf die oberen acht bis zehn Stockwerke verteilen. Der Komplex ist beispielhaft für die zukünftige Generation von studentischen Wohnkonzepten mit mehreren Gemeinschaftsräumen, einer Cafeteria, Cardio-Workout-Räumen, Räumen für gemeinsames Arbeiten und einer Rezeption mit Lounge. Darüber hinaus verfügt die Immobilie über eine 143 m² große Terrasse, einen 500 m² großen Gemeinschaftsgarten, einen Innenhof und 87 Parkplätze. Évry ist die größte Gemeinde der Region Île-de-France mit fast 700.000 Einwohnern und mehreren bekannten Universitäten. Der Komplex wird von Sergic Residences entwickelt und verwaltet und liegt nur zehn Gehminuten von der wichtigsten Universität entfernt, in der Nähe eines Einkaufszentrums und eines Bahnhofs mit Anbindung an das Stadtzentrum von Paris über die Regionalbahn der Linie RER D.

Spanien

In Sevilla erwarb der Fonds für rund 15 Mio. Euro von einem bekannten lokalen Projektentwickler eine Immobilie mit 196 Studentenwohnungen mit einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von insgesamt 5.132 m² verteilt auf fünf Stockwerke. Die Mehrzahl – nämlich 181 – der Wohnungen sind Einzelzimmer und der Komplex bietet darüber hinaus eine 60 m² große, voll ausgestattete Dachterrasse, einen gemeinschaftlich genutzten Außenpool und 32 Parkplätze in der Tiefgarage. Sevilla ist die Hauptstadt der südlichen Provinz Andalusien und mit fast 700.000 Einwohnern nach Madrid, Barcelona und Valencia die viertgrößte Stadt des Landes. Sevilla ist darüber hinaus mit vier Universitäten und etwa 75.000 Studenten eine der führenden Universitätsstädte Spaniens.

Alexander Brüning, der kürzlich als Fondsmanager zu CRIM kam, verfügt über langjährige Erfahrung in Führungspositionen in der Investment- und Immobilienbranche sowie bei der Beratung institutioneller Kunden. Er hat sich auf Immobilienmandate für vermögende Privatkunden, Stiftungen, Family Offices, Versicherungsgesellschaften, Pensionskassen und Pensionsfonds spezialisiert. Bevor er zu CRIM kam, arbeitete er für die deutsche Tochtergesellschaft der italienischen Versicherungsgesellschaft Generali, den französische Versicherungskonzern Société Générale Group und als Geschäftsführer eines Hamburger Projektentwicklers und Sonderfondsinitiators. Zuletzt war er bei der GBI Group als Berater tätig.

ENDE

Über die Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM)

Catella initiierte 2007 seinen ersten europäischen Wohnfonds mit einem Volumen von einer Milliarde Euro, der seit seiner Auflegung bis Ende Q4 2019 eine durchschnittliche Nettorendite für Investoren von 8,3% pro Jahr erzielt hat. Das Team legte im Jahr 2013 darüber hinaus den ersten spezialisierten European Student Housing Fund auf.

CRIM ist eine Tochtergesellschaft der schwedischen Catella AB in Stockholm und ihr Wohnimmobiliengeschäft umfasst Portfoliomanagement, Research, Akquisition und Verkauf sowie Assetmanagement. CRIM verwaltet und berät mehrere Fonds und Mandate mit einem verwalteten Vermögen von ca. 4 Milliarden Euro in zehn europäischen Ländern.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

Lisette van der Ham
Leiterin PR & Unternehmenskommunikation 
Catella Wohnimmobilien Investment Management GmbH
Upper West, Kantstraße 164,10623 Berlin 
M: +31 (0)6 83200561
E: lisette.vanderham@catella-investment.com
W: https://www.catella.com/immobilienfonds