Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptnavigation Gehe zu Sprachauswahl
13 Dezember 2019, Deutschland | Corporate Finance | Neuigkeiten

Catella Weihnachtsmarkt-Tracker 2019

Traditionell erhalten Sie am 13. Dezember, dem Santa Lucia Tag in Schweden, noch einmal Post von Catella Research – und das war es dann auch in 2019 – versprochen! Und genauso traditionell haben wir die analytisch empirischen Aspekte unserer unterjährigen Research-Arbeit mit den kapitalmarkttheoretischen, sozialempirischen Elementen der Weihnachtszeit in Verbindung gebracht. 

Korreliert wäre hier der falsche Begriff, denn sofort rufen dann einige „Scheinkorrelation“. Nein, dass dem so nicht ist, dürfen Sie uns glauben. Und was Sie noch mehr glauben dürfen: Wir sind etlichen, vordergründig vielleicht merkwürdigen, aber eben doch signifikant fundamentalen Erscheinungen auf die Spur gekommen. Jenseits von vermeintlich lustigen elektronischen Postkarten mit tanzenden Weihnachtsmännern von Anlagestiftungen, fragwürdigen LinkedIn-Fotodokumentationen von Letting-Teams vor Glühweinständen oder der von der Azubine vor- und unterschriebenen „persönlichen“ Weihnachtskarte powered by SOS Kinderdörfer (was sicherlich ein gutes Werk ist!).

Haben Sie gewusst, dass

  • auch die ESG Evironmental, Social & Governance Aktivitäten sich wie ein roter Faden durch den Market Tracker ziehen?
  • dass es einen unmittelbaren Zusammenhang gibt zwischen den E-Scootern und Glühweinkonsum? (Ja, Sie sind auf der richtigen Spur – E wie Environment)
  • es einen unmittelbaren Zusammenhang gibt zwischen dem Verwandtschaftsbesuch „über die Feiertage“ und der Nachfrage nach Mikroliving plötzlich alleinstehender Männer im Januar? (mehr muss man dazu nicht sagen außer S, wie Social)
  • wir in der Lage sind, die genaue Anzahl der Führerscheinentzüge bis 24.12. zu prognostizieren, was weniger mit Glaskugelwissen zu tun hat, denn mit knallharter Analyse? (Prima! Jetzt sind wir beim G wie Governance angekommen)
  • ein Schneemobil eines traditionell schweigsamen Bewohners aus Finnland eine vernichtende CO2-Bilanz aufweist – im Vergleich mit einem Rentier, welches auf den Vornamen Tjark hört?
  • die fast traditionelle Jahresend-Rallye an der Börse auch was mit einer höheren Risikoneigung der Börsianer zu tun hat (Stichwort Glühweinkonsum)
  • unser Weihnachtsmarktranking diesmal eine völlig neue Top 10 geliefert hat?
  • dass unsere Friday for Future Schulschwänzer 17 Jahre am Stück einen Plastikweihnachtsbaum anschauen müssten, bis es mit der Nordmanntanne wieder soweit ist?

Das sind nur einige Aspekte, welche wir Ihnen mitgeben möchten auf Ihrem Weg beim Ausklingen lassen, den Weihnachtsfeiern oder dem Urlaubsabbau in der kommenden Woche. Gleichwohl soll es auch Motivation sein für diejenigen, welche noch „in Deals stecken“ und damit das Investmentjahr 2019 auf ein sehr hohes Niveau bringen (ein Rekordjahr wird es nicht, soviel sei verraten). Für alle aber gilt dann, ab dem 20.12., nicht nur gedanklich den Stecker ziehen am Smartphone, Familie, Geschenke, Weltfrieden und Feuerwerk inkl. kurzfristiger Feinstaubbelastung, Skifahren oder an den guten Vorsätzen nach 2 Tagen schon wieder zu verzweifeln – das sollte dann auf dem Entschleunigungsprogramm stehen. 

Ein frohes Fest und einen guten Rutsch wünschen wir Ihnen!

Download Weihnachtsmarkt-Tracker

This website uses cookies as described in our Cookie Policy. To see what cookies we serve and set your own preferences, please use your web browser's settings. Otherwise, if you agree to our use of cookies, please continue to use our website.