Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptnavigation Gehe zu Sprachauswahl
2018-02-05 12:00 CET, Deutschland | Property Investment Management | Pressemitteilung

Catella Projekt „Grand Central Düsseldorf" kommt - B-Plan beschlossen

Beim 500-Millionen Euro Projekt „Grand Central" in Düsseldorf konnte ein wesentlicher Meilenstein erreicht werden. In seiner jüngsten Sitzung hat der Rat der Stadt Düsseldorf mit überwältigender Mehrheit den Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan zu der urbanen Quartiersentwicklung in zentraler Lage der Rheinmetropole beschlossen.

Das Projekt „Grand Central Düsseldorf“ geht einen wichtigen Schritt in die nächste Realisierungsphase. Nachdem der Ausschuss für Wohnungswesen und Modernisierung, die Bezirksvertretung und der Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung (APS) dem Projekt bereits einhellig zugestimmt hatten, hat nun auch der Rat der Stadt das Projekt beschlossen. Damit ist die planungsrechtliche Grundlage für die bereits eingereichten Bauanträge gegeben.

„Der positive Rückenwind aus Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit beflügelt uns dieses und ggf. weitere Projekte in der Landeshauptstadt Düsseldorf voranzutreiben.“ freut sich Klaus Franken, CEO der Catella Project Management.

Catella Project Management hat gemeinsam mit den beteiligten Behörden und Planern ein lebendiges Quartier entwickelt, das aus dem ehemaligen Postverteilerzentrum am Düsseldorfer Hauptbahnhof ein urbanes Quartier mit drei Hochhäusern und über 1.000 Wohnungen macht. Neben vielen Wohnflächen entstehen dort auch weitere Nutzungen wie Hotel, Gastronomie, Handel, Fitnessangebote und vielfältige Serviceangebote sowie Raum für Nacherholung. „Wir sind stolz auf das bisher erreichte und möchten ausdrücklich das stets zielorientierte Verhalten der Beteiligten aus Verwaltung und Politik loben. Etliche Gutachten, Stellungnahmen und Planungsunterlagen wurden in den letzten zwei Jahren produziert, geprüft und wieder angepasst. Jetzt haben wir eine planungsrechtliche Grundlage, die für ein urbanes Quartier und tolles, langfristig ausgerichtetes Investmentprodukt steht“ sagt Klaus Franken und ergänzt: „Jetzt kommt die bauliche Umsetzung und schließlich die spannende Betriebsphase, wenn aus Planung Realität wird. Die langfristige Investitionsstrategie unserer Anleger erfordert eine zukunftsorientierte Ausrichtung, die jegliche demographischen und technischen Entwicklungen bereits jetzt berücksichtigt“.

Für die Inbetriebnahme der späteren Immobilien hat Catella Project Management bereits jetzt ein auf die Planung abgestimmtes Quartiersmanagementkonzept entwickelt, in dem unter anderem eine digitale Quartiersapp, ein Sharingkonzept für Autos und Fahrräder, Lösungen für den Umgang mit Post und Paketen oder auch Vermietungsstrategien für die gewerblichen Flächen enthalten sind.

„Wir starten im Mai mit dem Abriss des Bestandsgebäudes. Wir wollen bewusst eine Durchmischung der Bewohnerstruktur und schaffen für alle Altersklassen und Lebenssituationen den passenden Lebensraum. Auch Konzepte wie Car-Sharing und Digitalisierung kommen bei dem Projekt zum Zuge. Wir arbeiten an innovativen Planungen für urbane Projekt und Quartiere bereits seit Jahren. So wollen wir den Städten, den Bewohnern und Nutzern von urbanen Quartieren bestmögliche Lösungen für ein langes Wohlfühlen ermöglichen. Dies binden wir im Projekt Grand Central Düsseldorf wie auch in allen Quartiersentwicklung, z.B. unser Projekt Mönchengladbach City-Ost ein“, ergänzt Klaus Franken.

In der Zeit bis zum Baubeginn hat Catella Project Management das Areal umgestaltet und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. So konnten bereits über 60.000 Besucher das Gelände besuchen. Über 100 Events machten das ehemalige Postverteilerzentrum zu einer beliebten Location, das bereits jetzt seinen lebendigen Charakter zeigt, der in das künfitge Projekt übertragen wird.

Über das Projekt Grand Central Düsseldorf

Mit dem Projekt „Grand Central“ entstehen am Düsseldorfer Hauptbahnhof über 1.000 Miet- und Eigentumswohnungen für Menschen in allen Lebensphasen. Ergänzt um viel Gastronomie, Einzelhandel, Hotel, Fitness sowie Kindertagesstätten und begleitetes Wohnen entstehen beste Voraussetzungen für eine innovative und nachhaltige Quartiersentwicklung. Dinge des täglichen Bedarfs und jegliche Nahversorgung lassen sich auf kurzem Wege oder direkt im Quartier problemlos erledigen. Das Quartiersmanagement bietet Bewohnern und Nachbarn hilfreichen Service, der das Leben leichter und angenehmer macht. In direkter Nachbarschaft zum Tanzhaus NRW, dem Capitol-Theater, dem Multiplexkino und zum Bürgerpark wird ein vielfältiges Angebot an Kultur & Freizeit geboten. Die weitläufigen und großzügig begrünten Innenhöfe werden eine hohe Aufenthaltsqualität bieten wie auch die geplante Quartiersmitte, die zum Verweilen, Entspannen und zur Begegnung mit Nachbarn und Freunden einlädt.

Keyfacts:
Investitionsvolumen: 500 Mio. Euro
Baustart: 2018
Fertigstellung: ab 2020
Anzahl der Wohnungen: über 1.000
Wohnungsgrößen: 1-5 Zimmer-Whg. sowie familiengerechte „Townhouse"-Konzepte,
Nutzungen: Wohnen im Hochhaus, Gefördertes Wohnen, Preisgedämpftes Wohnen,
Begleitetes Wohnen, Hotel, Supermarkt, Kindertagesstätten,
Tagespflege, Gastronomie- und Handelsangebote, Services und
Dienstleistungen

Kontakt:
Klaus Franken
Catella Project Management GmbH
Kaistraße 18, 40221 Düsseldorf
+49 211 9099 35 10
klaus.franken@catella.de

This website uses cookies as described in our Cookie Policy. To see what cookies we serve and set your own preferences, please use your web browser's settings. Otherwise, if you agree to our use of cookies, please continue to use our website.