Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptnavigation Gehe zu Sprachauswahl
2020-05-19 11:00 CET, Deutschland | Property Investment Management | Pressemitteilung

AEW und Catella Asset Management veräußern Dresdner Bürogebäude

München, 19.05.2020. AEW, eine der führenden globalen Investment und Asset Management Plattformen, hat den zweiten Exit für seinen Fonds „Europe Value Partners“, eine pan-Europäische Value-Add-Strategie, abgeschlossen. Das Bürogebäude wurde im Dezember 2018 in einem Joint Venture mit Catella Asset Management Deutschland (CAM) erworben und an einen privaten deutschen Investor verkauft.

 

Die Immobilie befindet sich in der Blasewitzer Straße, östlich des Dresdner Stadtzentrums. Die Strategie hat sich auf die Wachstumsdynamik des Dresdner Marktes konzentriert. Das Gebäude mit flexiblem Büroflächenzuschnitt befindet sich 10 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Stadtzentrum entfernt. Das Objekt war gut positioniert, um die steigende Nachfrage nach Büros aufgrund der schnell wachsenden lokalen Wirtschaft in Dresden zu befriedigen.

Die Gesamtmietfläche der Immobilie umfasst ca. 16.200 m² auf fünf Etagen sowie 170 Tiefgaragenplätze. Das Objekt war zum Zeitpunkt des Erwerbs deutlich unter Markt vermietet, so dass die kurze WAULT Potenzial für Mietsteigerungen erwarten lies. Während der 15 Monate Haltedauer konnten 70% der Mietverträge neu verhandelt, die durchschnittliche Mietvertragsdauer von 3,5 auf 5 Jahre erhöht und die Mieten um gute 50% höher abgeschlossen werden.

Russell Jewell, Leiter des Bereichs Private Equity Real Estate bei AEW: "Diese vorzeitige Veräußerung hat unsere Erwartungen übertroffen und bestätigt unsere Überzeugung, dass der europäische Markt weiterhin Wertschöpfungsmöglichkeiten für Investoren bietet. Voraussetzung dafür ist das notwendige Knowhow und ein starkes Netzwerk, um dieses zu nutzen. Obwohl die Kaufvertragsverhandlungen bereits vor der COVID-19-Pandemie begonnen hatten, freuen wir uns, dass sie uns nicht daran gehindert hat, effizient abzuschließen und attraktive Renditen zu erzielen. Zusammen mit einem weiteren Verkauf in Utrecht hat der Fonds bereits ca. 65% des ursprünglichen eingesetzten Eigenkapitals an die Investoren zurückgegeben".

Andreas Hauff, Geschäftsführer von Catella Asset Management Deutschland, fügt hinzu: "Durch unsere langjährige Erfahrung im Value-Add-Bereich und unsere Expertise im Dresdner Immobilienmarkt konnten wir den Businessplan viel schneller als geplant umsetzen. Das jetzt stabilisierte Objekt ist eine hervorragende langfristige Investition in einer der dynamischsten Städte Deutschlands".  

AEW und Catella Asset Management Deutschland wurden von Norton Rose beraten.

 Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: 

Catella Asset Management Deutschland
Geschäftsführender Direktor
Andreas Hauff
Mobil: +49 172 944 9958
E-Mail: andreas.hauff@catella-investments.com https://www.catella.com/en/germany/asset-management

Pressekontakt:
Birgit Wehrmann
Marketing & PR Manager
+ 49 89 1891665275 Birgit.Wehrmann@catella-investment.com 

 
Zur Pressemitteilung als PDF...

This website uses cookies as described in our Cookie Policy. To see what cookies we serve and set your own preferences, please use your web browser's settings. Otherwise, if you agree to our use of cookies, please continue to use our website.