Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptnavigation Gehe zu Sprachauswahl
2020-06-10 9:08 CET, Europa, Deutschland | Property Investment Management | Pressemitteilung

Catella Residential Investment Management (CRIM) mit Sitz in Berlin hat für einen seiner Spezialfonds die 700 Mio. EUR Marke fest im Visier. Mit zwei Ankäufen von insgesamt 51 Mio. EUR in Bielefeld und Bad Homburg setzt das Individualmandat für ein süddeutsches Versorgungswerk seinen Wachstumskurs erfolgreich fort. Das regional über vier europäische Länder investierte Portfolio wird um zwei attraktive Objekte ergänzt.

Das Studentenwohnheim „Campus Westend“ in Bielefeld befindet sich bereits im Bau und wird spätestens ab dem Sommersemester 2022 moderne Apartments mit 250 Betten für Studierende in unmittelbarer Universitäts- und Fachhochschulnähe bieten. Bielefeld ist in der wirtschaftlich starken ostwestfälischen Region bei einer Einwohnerzahl von 340.000 und davon fast 40.000 Studenten ein sehr attraktiver Standort für studentisches Wohnen. Die 7.388 m² große Projektentwicklung ist Teil eines Entwicklungsgebietes in Bielefeld-Schildesche, dass neben den Studentenapartments auch über 300 Miet- und Eigentumswohnungen sowie zusätzliche soziale Infrastruktur, wie eine Kita in einem neuen Quartier vorsieht. Zudem soll der Campus eine eigene Straßenbahnstation mit Anbindung in die Innenstadt bekommen. Bei den Verkäufern handelt es sich um ein Joint-Venture der Bautra-Gruppe und der Borchard-Bau. Die beiden lokal verwurzelten Akteure sind auch maßgeblich für die Gesamtentwicklung des Quartiers verantwortlich. Dr. Christoph Buse, Geschäftsführer der Bautra-Gruppe: „Ich bin überzeugt, dass die positive Entwicklung des Standortes Bielefeld zukünftig die Aufmerksamkeit noch weiterer institutionellen Investoren auf sich ziehen wird. Zudem bin ich sehr erfreut über die weitere Fortsetzung der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Investor Catella“.

Bielefeld

Die erworbene Projektentwicklung in Bad Homburg befindet sich in unmittelbarer Zentrumsnähe und umfasst 37 hochwertige Wohnungen sowie 2 erdgeschossige Ladeneinheiten. Der Baubeginn des 3.575 m² großen Projektes ist bereits im Juni geplant. In dem Mehrfamilienhaus ist eine attraktive Mischung aus 2- bis 4-Zimmerwohnungen vorgesehen. Erworben wurde das Projekt von der Galic Immobilien GmbH, einem inhabergeführten und lokal agierenden Bauträger aus Bad Soden.

„Diese Ankäufe sind attraktive, regionale Ergänzung zum schon existierenden Portfolio. Mit dem Erwerb in Bielefeld können wir in unmittelbarer Nähe der stetig wachsenden Universität bezahlbare Angebote für Studenten offerieren“ ist sich Fondsmanager Matthias Bursi sicher, „und in Bad Homburg bewegen wir uns an einem hochattraktiven, suburbanen Wohnort, der nicht nur mit seiner Nähe zu Frankfurt punktet, sondern auch mit seinen vielen soliden, mittelständischen Unternehmen langfristig die Basis für eine ausreichende Nachfrage nach hochwertigen Wohnungen bietet. Beide Ankäufe passen perfekt in unsere strategische Ausrichtung, bezahlbaren Wohnraum sowohl im innerstädtischen als auch suburbanen Raum in attraktiven deutschen und europäischen Städten zu erwerben.“

Neben den beiden neuen Akquisitionen kann der Fonds auch den erst kürzlich vollzogenen Besitzwechsel eines Studentenwohnheimes in Graz vermelden. Graz ist mit 290.000 Einwohnern nicht nur die zweitgrößte Stadt Österreichs und Landeshauptstadt der Steiermark, sondern ist mit 40.000 Studenten auch ein überregionales Bildungszentrum: „Wir waren bisher noch nicht in Graz präsent und ich freue mich, dass das Mandat in Zukunft - neben Wien - auch an einem weiteren Standort in Österreich vertreten und damit Teil einer sehr lebendigen und dynamischen Stadt sein wird. Mit Österreich haben wir für den Fonds inzwischen in 4 Ländern erfolgreich investiert und setzen damit auch für unser Individualmandat konsequent die strategische Ausrichtung unserer Portfolios im europäischen Kontext fort.“ berichtet Managing Director Michael Keune.

Über die Catella Residential Investment Management GmbH (CRIM)

Catella initiierte 2007 seinen ersten europäischen Wohnfonds mit einem Volumen von einer Milliarde Euro, der seit seiner Auflegung bis Ende Q1 2020 eine durchschnittliche Nettorendite für Investoren von 8,5% pro Jahr erzielt hat. Das Team legte im Jahr 2013 darüber hinaus den ersten spezialisierten European Student Housing Fund auf.

CRIM ist eine Tochtergesellschaft der schwedischen Catella AB in Stockholm und ihr Wohnimmobiliengeschäft umfasst Portfoliomanagement, Akquisition und Verkauf sowie Asset Management. CRIM verwaltet und berät mehrere Fonds und Mandate mit einem verwalteten Vermögen von ca. 4 Milliarden Euro in neun europäischen Ländern.

Um weitere Informationen zu erhalten, wenden Sie sich bitte an:

Lisette van der Ham
Leiterin PR & Unternehmenskommunikation
Catella Wohnimmobilien Investment Management Gmbh
Upper West, Kantstraße 164, 10623 Berlin
M: +31 (0)6 83200561
E: lisette.vanderham@catella-investment.com
W: https://www.catella.com/wohnimmobilienfonds