Gehe zu Inhalt Gehe zu Hauptnavigation Gehe zu Sprachauswahl
2019-07-30 9:00 CET, Deutschland | Property Investment Management | Pressemitteilung

Konnektivität ist Teil der Nachhaltigkeits-Strategie von Catella-Fonds

München, 30.07.2019 - Alle vier Büro-Objekte des vom Münchner Investment Manager Catella Real Estate AG verwalteten Immobilienfonds „KCD-Catella Nachhaltigkeit IMMOBILIEN Deutschland“ sind nun bezüglich ihrer digitalen Infrastruktur WiredScore zertifiziert. Konnektivität und die digitale Infrastruktur von Gebäuden ist nun zusätzlicher Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie von Catella Fonds.

Catella Real Estate AG nutzt die WiredScore Zertifizierung als Bewertung der digitalen Infrastruktur ihrer Gebäude, um die Konnektivität zu erfassen, zu verbessern und zu bewerben. Konnektivität ist nach Catella-Erfahrungen heute ein sehr wichtiger Faktor für Mieter bei der Auswahl von Büroräumen. Die vier jetzt von WiredScore zertifizierten Bürogebäude des Nachhaltigkeitsfonds liegen in Frankfurt und Köln: In Frankfurt wurden die Friedrich-Ebert-Anlage 36 mit über 3.900 qm direkt neben der Messe, das LUXX, Radilostr. 43-46, mit rd. 3.797 qm und das OFFICENTRAL, Rödelheimer Bahnweg 19-23, mit rd. 4.773 qm Mietfläche zertifiziert und in Köln der Campus Deutz, Siegburger Str. 229 b, mit rd. 8.083 qm.

Die WiredScore Zertifizierung bestätigt dem Eigentümer, dass die Immobilie sowohl heutige als auch zukünftige Anforderungen von Mietern an die digitale Infrastruktur eines Gebäudes erfüllt. „Die WiredScore-Zertifizierung passt hervorragend zum Nachhaltigkeitsverständnis des ‚KCD-Catella Nachhaltigkeit IMMOBILIEN Deutschland‘. Wichtig für das Verständnis ist hier, dass der Nachhaltigkeitsansatz der Catella Real Estate AG ein laufendes Nachhaltigkeitsmonitoring auf unterschiedlichen Ebenen beinhaltet und der Fokus klar darauf liegt, die Gebäude fit für die Zukunft zu machen“, sagt Dr. Nicole Braun, Head of Sustainability bei Catella Real Estate AG.

Das Sondervermögen „KCD-Catella Nachhaltigkeit IMMOBILIEN Deutschland“ richtet sich insbesondere an Privatkunden, Stiftungen sowie kirchliche, karitative, diakonische und kirchennahe Einrichtungen. Der Fonds hält aktuell vier Bürogebäude in Frankfurt und Köln sowie ein Wohnhaus in München und eine Sozialimmobilie in Stuttgart. Die Gesamtfläche der sechs Objekte beläuft sich auf insgesamt 30.076 qm. Sowohl im Ankaufsprozess als auch in regelmäßigen Abständen werden die Immobilien des Fonds mittels eines sogenannten Catella-Nachhaltigkeitsmonitors im Hinblick auf ökonomische, ökologische und soziale Aspekte geprüft. Um die digitalen Bedürfnisse von Mietern gezielt zu berücksichtigen, arbeitet Catella mit WiredScore zusammen. Darüber hinaus verfügt der Fonds über ein Nachhaltigkeitskomitee als beratendes Gremium. In die Analyse fließen unter anderem Aspekte wie Energieeffizienz, Wasserverbrauch, Klimaschutz, Mieterprofil, Werthaltigkeit und Nutzerwohlbefinden ein.

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Birgit Wehrmann
Marketing und Public Relations
Catella Real Estate AG
T: 089 / 189 1665 275
birgit.wehrmann@catella-investment.com

 

 

Download der Pressemitteilung als PDF...

This website uses cookies as described in our Cookie Policy. To see what cookies we serve and set your own preferences, please use your web browser's settings. Otherwise, if you agree to our use of cookies, please continue to use our website.